Brohm woanders

Sacha Brohms zweites Buch (November 2012)

Sacha Brohms zweites Buch (November 2012)

Sacha Brohms erstes Buch

Sacha Brohms erstes Buch

Monsignore Brohm9000 & Bibi Holm beschimpfen ihre Facebook-Fans!

Bibi und Brohm im September 2015

Monsignore Brohm9000 („Ich habe mich seit der Wiedervereinigung nicht mehr geföhnt!“) und Bibi Holm (Vierter Platz bei der „Miss Tiramisu Bielefeld-Sennestadt 1996“-Wahl) packen ihre Lieblingsmusik in den gemeinsamen Strickrucksack und füttern einen Abend lang die hungrigen CD-Player mit Hits, Non-Hits und Mega-Hits! Das ergibt zwangsläufig Hitze! Und an der sollen sich alle verbrennen. (Hier geht es zur Veranstaltung bei Facebook, da könnt ihr euch ankündigen!)

Ein bisschen Doo Wop, mit dem Schnellzug durch die 60er (Beat/Pop/Soul), Disco, Ska, Punk und New Wave, das Beste aus Bananas, Ronnys Pop Show und der Plattenküche, Elektronisches und: Obacht!: Nicht-Elektronisches aus den 80ern, sogenannten „Independent“-Klumpatsch von September 1977 bis Juli 1992, Rockmusik (für die Rocker), Popmusik (für die Popper) und die obligatorischen Knaller aus allen Sorten Musik des neuen Jahrtausends!

Alles für alle und nichts für keinen! Eine Mischung wie eine Naturkatastrophe, präsentiert von den zwei gutaufgelegten Animateuren am CD-Player: Monsignore Brohm9000 & Bibi Holm.

  • Freitag, 18. September
  • 21.30 Uhr
  • Extra Blues Bar, Bielefeld

Die Sommerpause ist vorbei

——- Drei Monate Funkstille auf der Homepage??? Jetzt geht es wieder los!!! Was natürlich alles Mögliche bedeuten kann. Am wahrscheinlichsten wird es so aussehen, dass ich hier ein paar Tage lang hyperaktiv bin, und sich dieser Drang zur Aktivität dann langsam aber sicher wieder verkrümeln wird. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß mit dem, was ich hier mache.

——- Hattet ihr einen schönen Sommer? War es euch zu warm? War es euch zu kalt? Habt ihr Urlaub gemacht. ohne Bilder in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen? Ich möchte alles über eure Sommererlebnisse wissen.

Hauck & Bauer planen was!

——- Meine lieben Kollegen Hauck & Bauer (wir spielen schon seit Jahren Brief-Dame gegeneinander) planen etwas. Und zwar ein 24-Stunden-Cartoon-Lese-Festival!!! Da sollen bis zu 30 Cartoonisten (u.a. Joscha Sauer, Ralf König, Flix, Tex Rubinowitz, natürlich Hauck & Bauer u.v.a.) aus dem näheren Inland auftreten und ihre Arbeiten vorstellen, so mit verstellten Stimmen und den Cartoons auf der Leinwand. Und das wirklich 24 Stunden lang!!! GEILO!!!

——- Stattfinden wird das natürlich im blöden Berlin, weil da ja ständig was stattfindet. Und da das einige Euros kosten wird, haben die beiden Süßen eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, um das Geld reinzuholen. Guckt euch doch mal das Video dazu an.

——- Ich hoffe, dass wir uns terminlich nicht mit meinem 24-Stunden-Tagebuch-Lese-Festival in Bielefeld in die Quere kommen, auf dem bis zu 60 Tagebuchschreiber aus Bielefeld 24 Stunden lang aus ihren Tagebüchern vorlesen.

Schwarz auf Weiß (Teil 199)

Kernkompetenzen

Zanders Lümmel

——- Mein lieber Freund Jarni Starck hat einen Roman geschrieben. In diesem Roman geht es um seine Erlebnisse, die er als DJ gesammelt hat. Von Hochzeit bis zu Großraumdisco hat er alles im Gepäck.

——- Mich hat er gebeten, einige Kapitel für ihn einzulesen, was ich sehr gerne gemacht habe. Auf dieser Seite findet ihr alles Wissenswerte zum Roman, und ein erstes Kapitel könnt ihr euch auch anhören. Viel Spaß!

Ein paar Schnippsel, die man in einem Beitrag verbraten kann

——- Kurz zum ESC:

  • Was war denn das für ein Beitrag aus Großbritannien?
  • Wurde der ESC schon immer so Tourismus-fördernd inszeniert?
  • Mein persönlicher Favorit: Elina Born & Stig Rästa aus Estland. (Ich hab aber auch nur ein paar Auftritte gesehen, und dann noch den Schnelldurchlauf).

——- Kurz zu Twitter:

Ich bin da wieder raus, also ich tweetere nichts mehr. Es gibt mehrere Gründe, die ich hier nicht weiter erläutern möchte, aber es sind gesellschaftspolitische und durchaus radikale Gründe, die ich erst näher erläutern werde, wenn man nach meinem Tod die “Schriften aus dem Nachlass” veröffentlichen wird. Vielleicht twittererere ich aber auch schon wieder ab nächste Woche. Keine Ahnung. Jetzt gerade reicht mir der Monat, den ich dort aktiv verbracht habe.

——- Kurz zu Juliane Werding:

Mein allerliebster Busenkumpel Bibi Holm und ich verbringen gerne heitere Männerabende bei mir. Und schon zum zweiten Mal lief zum heiteren Ende hin die Hit-Zusammenstellung STATIONEN von Juliane Werding in mehreren Runden durch. Ich glaube schon, dass das super ist. Juliane Werding ist einfach die Beste!

——- Kurz zu meinem Geburtstag in knapp fünf Monaten:

Ich plane schon fleißig und freue mich auf die “4 davor”.

Gerade meinen Helm abgesetzt und den Kohlenstaub abgeklopft…

——- …da höre ich Christian Ulmen in einer Fernseh-Werbung sagen, dass sich Geschichten auszudenken ja keine richtige Arbeit sei. Ich kann nicht einschätzen, ob er das ironisch meint. Man sollte ihn jetzt auch nicht blöde anmachen, wenn er es ganz dolle ernst meinen würde, aber ein bisschen Arbeit ist das doch schon, finde ich, also dieses Ausdenken von Geschichten.

Brennend heißer Wüstensand

——- Gestern Abend lief wieder die sehr aufschlussreiche Dokumentation über Freddy Quinn im Fernsehen. Die hatte ich schonmal gesehen und fand sie schon beim ersten Mal sehr spannend. Hier ein paar unspektakuläre Notizen, die ich mir während des Schauens gemacht habe:

  • Ist Andreas Gabalier der neue Freddy Quinn (beide Österreicher, auffällige Haare, “Volksmusik” im weitesten Sinne, Virilität,…)
  • Die eigene Erkenntnis, dass er, also Freddy, “Wir” nicht hätte machen dürfen mit dazugehörigem Interviewausschnitt.
  • Freddy am Klavier, er reißt sich das Jackett vom Leib und macht von jetzt auf gleich einen Handstand auf dem Klavier. Boing!
  • Das für Freddy Quinn komponierte Spanish Eyes wird für Al Martino zum Welthit.
  • Bernd Begemann, der als Fan von Freddy Quinn meint, dass Freddy der deutsche Ziggy Stardust gewesen sei. Das erinnert einen immer wieder daran, wie sehr man selber auch Fan sein kann, und wie sehr einen das durcheinanderbringen kann.

——- Habe mir noch mehr aufgeschrieben, aber das würde den Rahmen sprengen.

Alben, die rotieren

——- Superwichtig: was dreht sich gerade so auf meinem Plattenteller!? Hier verrate ich es euch.

  1. Josef K – The Only Fun In Town
  2. Stevie Wonder – Innervisions
  3. Carly Simon – Hotcakes
  4. Francoise Hardy – Comment te dire adieu
  5. Alien Sex Fiend – The Altered States of America

——- Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag.

 

Schwarz und weiß (Teil 9)

Uriah Purple