Brohm woanders

Sacha Brohms zweites Buch (November 2012)

Sacha Brohms zweites Buch (November 2012)

Sacha Brohms erstes Buch

Sacha Brohms erstes Buch

Abstimmen

——- Christine Gensheimer, die super Macherin u.a. meiner beiden Buchcover, ist bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen in der Kategorie Musikvideo nominiert. Hier kann man sich das Video anschauen und abstimmen.

Mitgemacht heißt mitgelacht – Ausgabe 2!

——- Im letzten Jahr habe ich eine neue Mitmachreihe eingeführt: Mitgemacht heißt mitgelacht! Die Resonanz war gewaltig, deshalb gibt es ein Jahr danach schon den zweiten Teil.

——- Bei “Mitgemacht heißt mitgelacht!” geht es um Antworten auf Scherzfragen. Ihr dürft euch witzige Antworten zu “schrägen” Frage-Vorgaben ausdenken. Hui, macht das Spaß! Alles angeschnallt? Los geht’s!

  1. Wie nennt man einen Frosch, der von Wölfen aufgezogen wurde?
  2. Was bekam der Papst versehentlich, nachdem er um einen “Kleinen Zwitscher” gebeten hatte?
  3. Was ist blau, hat Abitur und kann nur vorwärts gehen?

——- Ach, ich freu ich jetzt schon auf all die Einsendungen. Ostern ist gerettet!

I think you’re doing great!

——- Hier gibt es alle Vines von Will Sasso aneinandergeschnitten. Ich habe die zwanzig Minuten schon mehrmals durchgehalten und glaube, dass ich jetzt bald alles verstanden habe – also auch KONTEXTUELL, nicht nur SEMANTISCH (ihr dürft die beiden Wörter gerne gegen andere austauschen, vielleicht sogar welche, die Sinn ergeben?).

——- Ich würds aber auch gucken, wenn ich nicht alles verstehen würde, da ich Will Sasso ziemlich gut finde. Auch wenn er in Filmen wie diesem mitspielt, die dann nachts auf Tele 5 laufen.

Herzlichen Glückwunsch: Einstürzende Neubauten

——- Heute vor 35 Jahren wurden die Einstürzenden Neubauten gegründet. Das soll gehörig gefeiert werden, denn die Neubauten sind eine tolle Band. Auch wenn ich sie seit fast 20 Jahren nicht mehr so regelmäßig und exzessiv höre wie Anfang der 90er (in meinem zweiten Buch kann man ja nachlesen, wie existenziell wichtig diese Band mal für mich war). KURZEXKURS: Die Rolling Stones wurden vor ungefähr 53 Jahren gegründet! Ab einem gewissen Alter macht es irgendwie kaum noch einen Unterschied, wie alt eine Band ist, oder? 35 Jahre? 53 Jahre? Die sind halt immer dagewesen. KURZEXKURSENDE

——- Aber vielleicht sollte ich mich doch mal wieder ein bisschen intensiver mit der Band beschäftigen. Bei Youtube habe ich einige schöne Stücke aus aktuelleren Tagen gehört. Der einfältige Junge vom Land, der immer noch in mir steckt, liebt aber nach wie vor die alten Neubauten.

——- Herzlichen Glückwunsch!

Verblassender Ruhm

Brom auf Brett

Der April wird schrill!

——- Ihr habt’s gemerkt, im März war hier nicht so viel los. Das lag vor allem daran, weil ich knapp einen Monat in Nordafrika unterwegs war, um einen Artikel über die nordafrikanische Selfie-Szene zu recherchieren. Da sind tolle Informationen zusammenkommen, die ihr bald in einem angesagten Magazin lesen könnt.

——- Umso schöner fänd ich es, wenn ich im April mal wieder ein bisschen Material auf dieser Seite veröffentlichen könnte, da ich ja gerade – mal abgesehen vom angesagten Magazin, in dem der Artikel zur Selfie-Szene Nordafrikas erscheinen wird – eher heimatlos bin, was das Schreiben angeht.

——- Aber jetzt nicht zu viel erwarten. Wahrscheinlich veröffentliche ich heute was und dann noch was am 28. April. Das wäre aber immer noch mehr, als zuletzt. Falls ihr hier lest, gebt euch zu erkennen. Dann macht es nochmal so viel Spaß, sich was auszudenken.

Sing meinen Song – Update

——- Nun gibt es tatsächlich eine zweite Staffel von Sing meinen Song. Im August letzten Jahres hatte ich den Verantwortlichen einige Vorschläge zukommen lassen, wie sie diese eigentlich ganz gute Show aufpeppen könnten, indem sie interessante Teilnehmer einladen, mitzutauschen. Leider haben sie so gar nicht auf mich gehört. Schade.

Noise!

——- Nachdem ich mal wieder diese tolle Doku über Noise gesehen habe, kribbelt es natürlich auch wieder mal in den Fingern! Im Grunde bin ich Noise! Unter dieser unscheinbaren Beamtenhülle versteckt sich ein Monster, das nur darauf wartet Krach zu machen.

——- Leider fehlt mir die passende Elektronik dazu. Falls sich also ein Bielefelder oder: eine BIELEFELDERIN findet, die den passenden Elektrokram besitzt und an spannender Duo-Arbeit interessiert ist, ruhig mal melden.

Nomnomnomnomnom

——- Letzte Nacht habe ich Shaun of the Dead im Fernsehen geguckt. Ja, ich gucke noch Fernsehen, ich weiß, das macht man nicht mehr, aber ich bin halt so ein Opatyp. Egal, ich hätte nicht gedacht, dass ich da dran bleibe, also an dem Film, weil ich ihn zum einen schon anderthalb Mal gesehen habe und weil ich zum anderen kein so großer Fan dieser englischen Rummsdi-Bummsdi-Filme bin, so mit coolen Sprüchen und Buddy hier, Buddy da. Jetzt hab ich ihn zweieinhalb Mal gesehen. (Das ist der einzige Erkenntnisgewinn dieses Absatzes :(

——- Dann ist mir eingefallen, dass ich vor mittlerweile bestimmt fünfzehn Jahren meine erste Zwischenprüfung in den Literaturwissenschaften bestritten habe. Und worum ging es? Um das ANTHROPOPHAGISCHE MANIFEST! Ich kann mich gut daran erinnern, dass ich das in meiner an Manifesten nicht unreichen Nachjugend sehr spannend fand. Wenn ich es mir heute durchlese müsste ich schon sehr in meinen Unterlagen kramen, um mich daran zu erinnern, was ich dazu erzählt habe. (Dieser Absatz hat dir wahrscheinlich noch weniger Erkenntnis gebracht als der vorherige :(

——- Ich will ja nur sagen: Studiert mehr, lasst euch impfen, guckt mehr Fernsehen!!!

Stoisch-uninteressiert-wissend

——- Ich kann wirklich keine Katzen mehr sehen. Ehrlich. Bzw. ich möchte keine Katzenfotos mehr sehen. Bei Facebook oder Twitter.

  • Wie sie stoisch in der Ecke hocken.
  • Wie sie uninteressiert auf einer Decke lümmeln.
  • Wie sie wissend in die Kamera gucken.

——- Bitte, liebe Katzenbesitzer und Katzenbesitzerinnen: So schön es für euch ist, mit den spannenden Tieren Bett und Sofa zu teilen; so schön es ist von euch zu hören, was für eigenwillige Wesen Katzen sind; so toll es ist, wenn sie euch mit irgendeiner banalen Tieraktion zum Kieksen bringen, bitte, eine Woche ohne Katzen, bitte, bitte, bitte.

——- Bitte.

——- PS: Das Gleiche bitte auch für Leute, die anstelle von Katzen Kinder haben.